FREIE SEMINARTOUR: Pulsed IV | TriState PIV | Load Pull | Passiv | Aktiv | Hybrid

TriState Pulsmessung für Memory-Effekte an GaN-Bausteinen | Innovationen für Wave Load Pull von 10 MHz - 220 GHz

Mehr Details

Arbiträr Generatoren

Aufgrund der rasanten Entwicklung schneller Digital-Analogwandler Bausteine in den letzten beiden Jahrzehnten, hat sich der klassische arbiträre Signalgenerator für den 100MHz-Frequenzbereich zu einem universell einsetzbaren arbiträren Wellenformgenerator bis in den Bereich von über 10 GHz hinaus entwickelt. Diese Geräte werden in der geläufigen angelsächsischen Sprache als „AWG“ bezeichnet, was ausgeschrieben „Arbitrary Waveform Generator“ bedeutet.

In unserem Mittelklasse-Portfolio für arbiträre Wellenformgeneratoren gibt es den:

Arbitrary Microwave Generator SE 5082:2-Kanal AWG mit einer maximalen Abtastrate von 5 GSamples/s der beiden Kanäle
Herstellerbezeichnung
SE 5082
Anzahl der Ausgangskanäle
(Single Ended oder Differenziell)
2
Ausgangsfrequenzbereich
Anmerkung: Für die Signalerzeugung >1..2 GHz werden externe Bandpassfilter benötigt. Für
Signale <1..2 GHz Tiefpassfilter nach Bedarf.
Normaler Betrieb: bis < 2,5GHz
Multi-Nyquist Betrieb (4te Nyquist-Zone): bis zu 10GHz
Ausgangspegel Bis zu 4GHz ca. 1,5Vp-p Single-Ended
oder 3,0Vp-p differenziell (hohe Lastimpedanz)
Verfügbare Abtastsignaltypen NRZ (Non-Return to Zero): bis ca. 2GHz
RTZ (Return to Zero): bis zu 7,5GHz
NRTZ (Narrow-Return to Zero): bis ca. 2GHz
HF (RF): für Breitbandanwendungen bis zu 10GHz
Synchronität der beiden Ausgangskanäle 10ps Auflösung für -3..+3ns
Flankenanstiegs- und abfallzeit 150ps
Waveform Memory Größe
Für selbst definierten Signalgruppen
16 M (64M optional)
Modulationsarten AM, FM, PSK, ASK, Amplitude Hopping, Frequency Hopping, Sweep- und Chirpmodulation, Pulse
Sequenzer Für Step-, Loop-, Nest- und Jump-Szenarios
Trigger-Funktionen Hold-Off, Detect Pulse Width, Wait-for-Waveform-End, Restart
Interfaces zur Steuerung LAN, USB, GPIB

Gerne können wir Ihnen weitere Informationen zukommen lassen oder Ihnen eine praktische Vorführung in Ihrem Labor anbieten.

Alle technischen Details finden Sie in dem ausführlichen Datenblatt von TABOR:

Link zum SE-Datenblatt


Wonder Wave Serie WW

Die Wonder Wave Serie sind, wie üblich, speicherbasierte arbiträre Wellenformgeneratoren zur Erzeugung komplexer Wellenformen. Noch dazu verfügen sie über ein Direct Digital Synthesizer (DDS) zur Unterstützung viele Standard Modulationsarten.   

Modell

Anzahl Kanäle

Bandbreite

Speicher

Abtastrate

Auflösung

Max. Amplitude

WW5061

1

25 MHz

1 M

50 MS/s

14 Bits

10Vpp

WW5062

2

25 MHz

1 M

50 MS/s

14 Bits

10Vpp

WW1071

1

50 MHz

4 M

100 MS/s

14 Bits

10Vpp

WW1072

2

50 MHz

4 M

100 MS/s

14 Bits

10Vpp

WW5064

4

25 MHz

1 M

50 MS/s

16 Bits

10Vpp

WW1074

4

50 MHz

4 M

100 MS/s

16 Bits

10Vpp

WW2074

4

80 MHz

4 M

200 MS/s

16 Bits

10Vpp


Wave Xciter Serie WX

Die High-Speed Pulse Genarator Serie bietet die Möglichkeit beliebige Wellenformen bis Frequnzen von 1GHz mit 8 Ziffern-Auflösung. Die schaffen damit eine hoch präzise Signal-Erzeugung und Generierung.   

 

Modell

Anzahl Kanäle

Bandbreite

Speicher

Abtastrate

Auflösung

Max. Amplitude

WX1281C

1

500 MHz

32 M

1.25 GS/s

14 Bits

4Vpp

WX1282C

2

500 MHz

32 M

1.25 GS/s

14 Bits

4Vpp

WX1284C

4

500 MHz

32 M

1.25 GS/s

14 Bits

4Vpp

WX2181C

1

1 GHz

32 M

2.3 GS/s

14 Bits

4Vpp

WX2182C

2

1 GHz

32 M

2.3 GS/s

14 Bits

4Vpp

WX2184C

4

1 GHz

32 M

2.3 GS/s

14 Bits

4Vpp

 


Die Proteus-Serie

Wir vertreiben die neuen leistungsfähigen arbiträren Wellenformgeneratoren von TABOR: Die Proteus-Serie

Die AWGs gibt es in den Formen Desktop, Benchtop und PXi.

Die neuen AWGs von Tabor bieten die Möglichkeit einer sehr flexiblen Einstellung des Instruments durch eine aufgabenorientierte Ablaufprogrammierung. Neben der gleichzeitigen Generierung und dem Herunterladen von Waveforms, ist auch das direkte Streaming der Daten an das FPGA möglich, ohne den eingebauten Speicher nutzen zu müssen. Dadurch ist eine zufällige Generierung unendlich generierter Scenarios direkt vom Steuer-PC mit DAC-Geschwindigkeit bis zu 9GS/s möglich.       

Benchtop Model

Das Benchtop Proteus Modell bietet bis zu 12 Kanäle in einem 19“ Gehäuse mit einer Höhe von 4HE.

Ausgestattet mit einem On-board-PC und einem 9“- Touchscreen kann man auf einen externen Rechner verzichten. Das Proteus AWG kann dadurch in verschiedenen Sprachen programmiert werden, z. B. Matlab, Labview, Python usw. Neue Kommunikationsstandards wie 5G, WiFi-6 und UWB sind dabei nur eine Frage der spektralen Bandbreite.

Modelle und Spezifikationen

Modell

Anzahl Kanäle

Tastrate

Vertikale Auflösung

Bandbreite

Speicher

Max. Amplitude

P1282B

2

1.25 GS/s

16 Bits

2.5 GHz

1 GS

50mVpp – 1.3Vpp

P1284B

4

1.25 GS/s

16 Bits

2.5 GHz

2 GS

50mVpp – 1.3Vpp

P1288B

8

1.25 GS/s

16 Bits

2.5 GHz

2 GS

50mVpp – 1.3Vpp

P12812B

12

1.25 GS/s

16 Bits

2.5 GHz

2 GS

50mVpp – 1.3Vpp

P2582B

2

2.5 GS/s

16 Bits

5 GHz

2 GS

50mVpp – 1.3Vpp

P2584B

4

2.5 GS/s

16 Bits

5 GHz

2 GS

50mVpp – 1.3Vpp

P2588B

8

2.5 GS/s

16 Bits

5 GHz

2 GS

50mVpp – 1.3Vpp

P25812B

12

2.5 GS/s

16 Bits

5 GHz

2 GS

50mVpp – 1.3Vpp

P9082B

2

9 GS/s

8 Bits

8 GHz

4 GS

50mVpp – 1.3Vpp

P9084B

4

9 GS/s

8 Bits

8 GHz

4 GS

50mVpp – 1.3Vpp

P1286B

6

9 GS/s

8 Bits

8 GHz

4 GS

50mVpp – 1.3Vpp

Desktop Modell

Die Desktop-Variante von Proteus bietet bis zwölf Kanäle in einem 4 HE, halb 19“ Gehäuse. Durch die kleine und kompakte Konfiguration spart man bei Anwendungsgebieten wie Aerospace & Defense oder Automotive Platz. Dieses AWG bietet die Möglichkeit, Echtzeit-Datenstreaming und schnelle feedback-loops durchzuführen. Diese Eigenschaften sind perfekt zum modernen R&D-Einsatz geeignet.  

Modelle und Spezifikationen

Model

Anzahl Kanäle

Tastrate

Vertikale Auflösung

Bandbreite

Speicher

Max. Amplitude

P1282D

2

1.25 GS/s

16 Bits

2.5 GHz

1 GS

50mVpp – 1.3Vpp

P1284D

4

1.25 GS/s

16 Bits

2.5 GHz

2 GS

50mVpp – 1.3Vpp

P1288D

8

1.25 GS/s

16 Bits

2.5 GHz

2 GS

50mVpp – 1.3Vpp

P12812D

12

1.25 GS/s

16 Bits

2.5 GHz

2 GS

50mVpp – 1.3Vpp

P2582D

2

2.5 GS/s

16 Bits

5 GHz

2 GS

50mVpp – 1.3Vpp

P2584D

4

2.5 GS/s

16 Bits

5 GHz

2 GS

50mVpp – 1.3Vpp

P2588D

8

2.5 GS/s

16 Bits

5 GHz

2 GS

50mVpp – 1.3Vpp

P25812D

12

2.5 GS/s

16 Bits

5 GHz

2 GS

50mVpp – 1.3Vpp

P9082D

2

9 GS/s

8 Bits

8 GHz

4 GS

50mVpp – 1.3Vpp

P9084D

4

9 GS/s

8 Bits

8 GHz

4 GS

50mVpp – 1.3Vpp

P1286D

8

9 GS/s

8 Bits

8 GHz

4 GS

50mVpp – 1.3Vpp

 

PXI Modell

Das Proteus AWG-Modul basiert auf PXI Express Industry-Standard modulare Architektur. Damit kann man Hunderte von Kanälen erreichen und gleichzeitig extrem wenig Platz besetzen. Die Kompaktform ermöglicht bis 4 Ausgangsgeneratoren und 2 Eingänge für Digitizer und das in nur 3 PXI-Slots.

Für Anwendungen wie Quantum-Physics, Aerospace oder Kommunikationssysteme sind die PXI besonders geeignet, denn sie sichern einen synchron- und phasenkohärenten Ausgang mit wenig Hardware-Aufwand.      

 

Modell

Anzahl Kanäle

Tastrate

Vertikale Auflösung

Bandbreite

Speicher

Max. Amplitude

P1282M

2

1.25 GS/s

16 Bits

2.5 GHz

1 GS

50mVpp – 1.3Vpp

P1284M

4

1.25 GS/s

16 Bits

2.5 GHz

1 GS

50mVpp – 1.3Vpp

P2582M

2

2.5 GS/s

16 Bits

5 GHz

2 GS

50mVpp – 1.3Vpp

P2584M

4

2.5 GS/s

16 Bits

5 GHz

2 GS

50mVpp – 1.3Vpp

P9082M

2

9 GS/s

8 Bits

8 GHz

4 GS

50mVpp – 1.3Vpp

 

Arbiträrer Waveform Tranceiver – Proteus Series

Neben den konventionellen AWGs bietet auch Tabor in der Proteus Serie Tranceiver. Diese Module ermöglichen die Sendung, den Empfang und die Verarbeitung von Signalen; alles in einem Gerät. Das Proteus AWT ist ein wertvolles Tool in den neuen modernen Entwicklungsbereichen wie Quantum-Physics, Medizin, Aerospace und Verteidigung und Automotive.

Konfigurationen sind verfügbar als PXI, Benchtop oder auch Desktop.  

RF Arbiträrer Waveform Tranceiver – Proteus Series

Das neue Produkt RF AWG/AWT der Proteus Serie hat einen integrierten IQ-Modulator mit erweiterten Fähigkeiten zur Multi-Kanal RF Signal-Generierung. Das System basiert auf PXI und ermöglicht das Senden, den Empfang und auch die Verarbeitung digitaler Signale; alles in einem Gerät.

Die Proteus Serie bietet einen integrierten Numerically Controlled Oscillator (NCO), einen digitalen Interpolator und ein IQ-Modulator, um dann komplexe RF-Signale direkt vom Generator erzeugen zu können. Das interne digitale Up-Converter ermöglicht die direkte Generierung von IQ-Signalen mit dem Vorteil gegenüber eines externen IQ-Modulators bezüglich unerwünschter Effekte wie IQ-Fehlanpassung und In-Band Trägerdurchführung.